achtsame Walderlebnisse

Waldbaden – was ist das?

Schon oft wurde über die Geschichte und die wissenschaftlich messbaren Effekte des Waldbadens geschrieben. Auch dass Waldbaden eine Achtsamkeitsübung ist, stellt kein Geheimnis dar. Jedoch wissen die wenigsten, was eigentlich genau beim Waldbaden auf der Bewusstseinsebene mit uns geschieht. Wie genau Waldbaden die Wahrnehmung stärkt, warum wir im Wald zu unserem Selbst finden und weshalb Waldbaden die Kraft hat Leben zu verändern.

Voll und ganz Eintauchen in die wohltuende Atmosphäre des Waldes. Den Moment mit deinen Sinnen wahrnehmen und alles andere für den Augenblick loslassen. Diese vielen beruhigenden Grüntöne auf dich wirken lassen und dazu die angenehme Stille genießen, die dein Inneres ruhig werden lässt. Den leicht modrigen und erdigen Geruch wahrnehmen, der dich zum Verweilen im Hier und Jetzt einlädt.

Waldbaden bedeutet, dass du dir bewusst Zeit nimmst, im Wald zu sein. Einfach nur da zu sein. Nicht mit dem Kopf woanders. Nicht am Rennen. Nicht mit ständigem Blick auf der Uhr. Sondern wahrzunehmen, wie der Wald heute ist. Wie sind die Farben der Blätter? Welcher Vogel singt? Hat der Bach mehr Wasser? Wie hört sich heute das Rauschen an? Sei einfach nur da. Setz dich hin und beobachte, was du siehst, hörst, riechst und auf der Haut fühlst. Lass die Arbeit los. Lass deinen Terminplaner los. Lass deine Aufgaben los. Lass die Zeit zum Stillstand kommen. Sei da, wo du gerade bist.
Katharina Nathe von achtsame Walderlebnisse bewundert die Haptik der Fichtennadeln.

Mit Waldbaden lernst du wieder zu Verweilen.

In der heutigen hektischen Zeit haben wir verlernt, anzuhalten, stehen zu bleiben und zu atmen. Wir haben unseren Tagesablauf so effizient wie möglich geplant, damit wir bloß keine Zeit verschwenden. Unsere Pausen sind sogar getaktet und zwar nicht mit „Pause genießen und Energie auftanken“ sondern eher mit „schnell private Dinge erledigen“. Wir hetzen, wir rennen und fragen uns abends, wo die Zeit geblieben ist und was wir heute eigentlich überhaupt gemacht habenImmer mehr und mehr verlieren wir uns selbst in dieser Hektik und effizienten Tagesgestaltung.

Anhalten, stehen bleiben und atmen – lässt dich wieder bei dir ankommen. Und das ist Waldbaden. Das Verweilen ohne Hektik, ohne Zeit- und Erwartungsdruck im Wald. Der Wald will nichts von dir. Der Wald sagt nicht, ob du das gut oder schlecht gemacht hast. Der Wald schreibt dir nicht vor, ob du 15, 40 oder 60 Minuten bei ihm sein musst. Der Wald lädt dich einfach zum Dasein ein. Du kannst los lassen. Du kannst atmen und wieder zu dir finden.

Umgeben vom Wald fühle ich mich wohl.
Mit den Waldbaden Übungen schulst du deine Sinneswahrnehmungen, die du in der Hektik deines Alltags verloren hast. Du spürst in deinen Körper. Nimmst Verspannungen wahr und kannst diese mit Übungen auflösen. Dabei unterstützen die Waldbaden Übungen den beruhigenden Effekt, den der Wald von selbst auf unsere Psyche ausübt. Der leicht erdige und modrige Geruch, das sanfte Lichte, die grünen Farben und die angenehme Stille laden dich schon beim Eintritt in den Wald zum Verweilen ein. Die Waldbaden Übungen intensivieren das Eintauchen und deine Erholung. Diese Wahrnehmung nimmst du nach und nach in den Alltag mit. Du wirst merken, wann du anhalten, stehen bleiben und atmen willst und wirst dieses tun. Sei es nur für zwei oder fünf Minuten. Du wirst kurz innehalten, atmen und dich anlächeln.

Waldbaden Onlinekurs „Zeit für dich SELBST“

Lerne den Wald zu nutzen, um dich wieder zu spüren, deine Bedürfnisse zu erkennen und dir Kraft und Erholung zu schenken.

Waldbaden Onlinekurs "Zeit für dich Selbst"

Waldbaden richtet sich nach deinem „Wohlfühlen“.

Waldbaden folgt keiner Abfolge oder bestimmten Regeln. Sondern deinem Wohlbefinden! So, wie es sich für dich an dem Tag richtig anfühlt. Sei es auf die Länge bezogen, auf die Übungen, oder auf den Weg. Außerdem bietet der Wald eine Vielfalt an Ortendie zum Verweilen einladen. Dazu wählst du aus den Waldbaden Übungen diejenigen aus, die sich gut für dich anfühlen. Das können auch Übungen für nur eine oder zwei Sinneswahrnehmungen sein, weil du insbesondere dort die Anstrengung des Tages oder der Woche spürst. Du kannst die Übungen erweitern, mit anderen kombinieren und die Abfolge verändern. Wichtig ist es, dass du dich wohl fühlst und nach diesem Gefühl die Zeit im Wald gestaltest.

Herbstlicher Farbpracht - eine Wohltat für unsere Augen & Psyche
Insbesondere der Blick auf unser Wohlbefinden geht in der Hektik des Alltages unter. Anstatt sich ein paar Minuten zu nehmen, um zu fühlen, ob das der richtige Weg für uns ist, rennen wir eher einfach drauf los oder in der Masse mit. Es wird schon das richtige sein, wenn alle das so machen. Waldbaden schult aber genau diesen Blick auf dein Wohlbefinden. Du stellst dir vermehrt die Frage, ob du dich damit wohl fühlst und nimmst dies immer mehr in deinen Alltag mit. Hinterfragst deine Entscheidung und suchst nach einer Lösung, mit der du dich wirklich gut fühlst. Damit gehst du mehr und mehr deinen eigenen Weg. Den Weg, der sich für dich richtig anfühlt.
Das Leben ist stetig im Wandel und behält immer wieder Überraschungen für dich bereit. Waldbaden hilft dir, immer wieder zur Ruhe zu kommen, Energie zu tanken, Abstand zu finden und deine Entscheidungen zu reflektieren. Damit ist es egal, was um dich herum geschieht, denn mit Waldbaden bleibst du immer bei dir.

Waldbaden fördert deine Gesundheit.

Waldbaden schenkt deinem Körper nachweislich die benötigte erholende Pause von der Hektik, dem Stress und dem Erfolgsdruck. Der Körper kann mit dir durchatmen, Luft bekommen und los lassen. Dein Herzschlag beruhigt sich, die Muskeln entspannen sich und deine Organe erholen sich von der Stressphase. Du atmest langsamer und nutzt den ganzen Bauch- und Brustraum aus. Dein Körper gewinnt durch das Dehnen an Weite und deine Psyche, durch das ruhige und tiefe Atmen, an Freiheit. Waldbaden ist eine Wohltat für deinen Körper und deinen Geist. Du kannst damit trotz hektischer Phasen gesund bleiben und sogar chronische Krankheiten, die stressbedingt ausgelöst wurden, heilen.

Waldbaden veränderte mein Leben zum Positiven.

Seit ein paar Jahren praktiziere ich Waldbaden und fand zu mir selbst. Wenn ich Waldbaden mache, bin ich immer ganz bei mir. Ich kann meine Gedanken loslassen und spüre richtig, wie ich tiefer und tiefer in den Bauchraum atmen kann. Das tut mir richtig gut. Manchmal sitze ich auch nur an einem Baum gelehnt mit dem Gesicht in der Sonne. Ich spüre mit den Fingern das Moos unter meinen Händen und rieche diesen wohltuenden modrigen sowie erdigen Geruch. Minuten fühlen sich wie Stunden an. Irgendwann erwische ich mich immer lächelnd dabei. Ein nicht anstrengendes sondern liebevolles Lächeln. Ein Lächeln an mich selbst gerichtet. Ein Lächeln, das mir gut tut. Das mich den ganzen Tag über umhüllt. Waldbaden schenkt mir eine Leichtigkeit, die ich vorher nie hatte. Mir fällt es leichter, Probleme anzugehen und insbesondere meinen Weg zu gehen. Entscheidungen nach meinem Wohlergehen zu treffen und mich immer wieder zu fragen, ob es sich gut anfühlt. Ich bin ganz bei mir. Ich fühle mich in meinem Leben sehr wohl.

Teile diesen Beitrag:

Waldbaden Anleitung für mehr Gesundheit & Leichtigkeit

Bekomme kostenlos die "Waldbaden Anleitung" für dein nächsten Waldbesuch zugeschickt. Damit kannst Du mit Deinem Weg zu einem gesunden und leichten Leben starten.

Fast geschafft! Bitte klick noch auf den Link in der Bestätigungsmail, die du in deinem E-Mail Postfach von mir hast.